• Juni 14, 2018

Altstädter Ring

Altstädter Ring

1024 741 Segwayfun.eu

Der Altstädter Ring – der älteste und bedeutendste Marktplatz des historischen Zentrums von Prag – formte sich bereits seit dem 10. Jahrhundert als ein Marktplatz an der Kreuzung der europäischen Handelswege. Unweit befand sich eine Zollbehörde (Ungelt), wo die von fremden Händlern eingeführten Waren verzollt wurden. Im 14. Jahrhundert wurde am Platz das Rathaus errichtet und etwas später wurde die Hauptkirche des Altstädter Rings – Kirche der Jungfrau Maria vor dem Teyn ausgebaut. Diese Bauwerke unterstrichen die Bedeutung dieses Raumes, der nicht nur zum wirtschaftlichen sondern auch zum politischen Zentrum des Lebens in der Prager Altstadt wurde. Unter großer Pracht fuhren hier Krönungsumzüge zur Prager Burg durch. Der erste böhmische König, der über diesen Platz fuhr, war im Jahre 1311 Johann von Luxemburg mit Elisabeth. Es spielten sich hier aber auch tragische Ereignisse, z.B. Hinrichtungen, oder verschiedene Feste und Volksversammlungen ab. Der Altstädter Ring nimmt mehr als 9.000 m² ein. Aufgrund seiner Bedeutung wurde er im Jahre 1962 zum nationalen Kulturdenkmal erklärt.
An Feiertagen, wie Weihnachten und Ostern, werden hier Stände aufgestellt, die an mittelalterliche Jahrmärkte erinnern sollen. Der Weihnachtsmarkt am Altstädter Ring ist der größte Weihnachtsmarkt in Tschechien und er wird von hunderttausenden Besuchern aus der Tschechischen Republik sowie aus dem Ausland besucht. Am Platz werden alljährlich ein hoher Weihnachtsbaum und ein Musikpodium aufgestellt.