• Juni 14, 2018

EXPO 58

EXPO 58

1024 768 Segwayfun.eu

Im Jahre 1958 fand in Brüssel die erste Weltausstellung nach dem 2. Weltkrieg statt. Bei dieser „kulturellen Olympiade“ gewann mit ihrer Exposition die Tschechoslowakei, die den Hauptpreis Goldener Stern und weitere dreizehn Auszeichnungen erhielt. Die tschechoslowakischen Architekten zeigten mittels Expo 58 der ganzen Welt, dass sie nach den ideologischen Eingriffen der 50er Jahre, d.h. nach dem aufgezwungenen sozialistischen Realismus in der Lage sind, an das Weltniveau der tschechoslowakischen Zwischenkriegsarchitektur anzuknüpfen. Aufgrund des großen Erfolges der ganzen tschechoslowakischen Teilnahme an der Weltausstellung Expo 58 in Brüssel wurde der Pavillon nach Prag gebracht und im Letná Park wieder aufgebaut. In den ersten Jahren befand sich in diesem Pavillon ein Restaurant mit einem wunderschönen Blick auf Prag, die Altstadt und die Neustadt. Später stand der Pavillon leer und gegenwärtig hat dort ihren Sitz eine Werbeagentur. Der Pavillon ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich, aber die Exterieure und insbesondere der Ausblick können auch weiterhin bewundert werden.