• Juni 14, 2018

Petřín

Petřín

1000 668 Segwayfun.eu

Petřín ist ein 327 m hoher Hügel im Zentrum Prags. Auf seinem Gipfel stehen der Petřín-Aussichtsturm sowie viele weitere Objekte. „Petra“ bedeutet auf Lateinisch Stein, daher die Bezeichnung Petřín. Seit undenklichen Zeiten wurde hier Stein – Pläner – abgebaut, aus dem in Prag eine Reihe von Bauwerken gebaut wurde, einschließlich der ersten Kirchen auf der Prager Burg oder der Brücke über die Moldau. Die erste Erwähnung über die Steinbrüche auf dem Hügel Petřín stammt vom Mönch von Sázava, der festhielt, dass der Abt Silvester mit diesen Steinen die Kirche des Klosters Sázava auspflastern ließ. Petřín erhielt im Verlauf der Jahrhunderte mehrere Namen: Petřín, Hügel, Berg, Berg des hl. Laurenz, der letztgenannte Name wurde von der Einweihung der Kirche abgeleitet, die auf dem Berghang steht. Der Chronist Cosmas beschreibt den Hügel Petřín als einen sehr felsigen Ort.
Nach dem Hügel Petřín wurde der Asteroid Petřínpragensis benannt, der von Petr Pravec in Ondřejov im Jahre 1997 gefunden wurde. Der Asteroid konnte nicht einfach Petřín benannt werden, da man ihn mit dem bereits bestehenden Asteroid Petrina verwechseln würde, der im Jahre 1902 entdeckt wurde. Die Regeln für die Benennung von Asteroiden lassen dies nicht zu.