• Juni 14, 2018

Slavín

Slavín

1024 768 Segwayfun.eu

Die Gruft Slavín ist ein Bestandteil des Vyšehrader Friedhofs, sie befindet sich auf seiner östlichen Seite. Heute sind auf dem Friedhof in Vyšehrad über 600 bedeutende Persönlichkeiten der tschechischen nationalen Kultur bestattet. Am Ende der 80er Jahre des 19. Jahrhunderts entstand der Gedanke der Gründung eines Pantheons – einer gemeinsamen letzten Ruhestätte für besonders verdiente Persönlichkeiten des tschechischen Volkes. Slavín besteht aus einer Gruft auf dem Niveau des Friedhofgeländes, die mit einer Platte abgedeckt ist. Auf diese Platte führt in ihrer ganzen Breite eine Granittreppe mit einem Balustradengeländer. In der Mitte der Platte steht ein Denkmal mit einem Sarkophag. Über den Sarkophag beugt sich die allegorische Gestalt des „Genius der Heimat“. Insgesamt wurden bis zum Jahre 2006 in Slavín 55 Persönlichkeiten bestattet – in der Gruft blieb somit zum Jahre 2011 die letzte Grabzelle für bis zu 8 Urnen frei. Der Slavín-Verwalter beabsichtigte aber nicht, in die Gruft weitere Persönlichkeiten zu bestatten. Im November und Dezember des gleichen Jahres wurde die Gruft im Rahmen des Vyšehrader Advents nach knappen 65 Jahren für die Öffentlichkeit geöffnet, zu der ansonsten nur die Hinterlassenen einen Zugang haben.